Schnell realisierte Flüchtlingsunterkunft aus gebrauchten Modulen

Die Gemeinde Nyon und das Etablissement vaudois d’accueil des migrants EVAM initiierte in Nyon mit ihrem Architekten eine Unterkunft für Flüchtlinge. Blumer Lehmann plante als Generalunternehmerin den Bau aus gebrauchten Modulen und setzte ihn innerhalb kürzester Zeit um.

Vom Planungsbeginn bis zur Übergabe der fertigen Flüchtlingsunterkunft an den Bauherrn verging nur rund ein Jahr. Im Frühjahr 2023 konnten bis zu 90 Personen, überwiegend Familien, ihr vorübergehendes Zuhause beziehen.

Die Unterkunft besteht aus zwei modularen Gebäuden. Ein dreigeschossiger Pavillon – ehemals als Spitalprovisorium geplant und genutzt – verfügt über 26 Zimmer. Für die Umnutzung als Asylunterkunft wurden unter anderem zusätzliche Nasszellen eingebaut. Zudem erhielt der Modulbau anstelle der bisherigen Stahlstützen neue Schraubfundamente.

Der zweite Modulbau ist eingeschossig und wurde zuvor als Bankenprovisorium genutzt. Im Flüchtlingsheim sind darin nun 3 Büros, ein Sekretariat, ein Personalraum, eine Küche und ein Gemeinschaftsraum untergebracht.

Für das neu kombinierte Gebäude aus den beiden direkt aneinander gefügten Pavillons musste das Projektteam Lösungen für den Brandschutz, die unter dem Gebäude verlaufenden Fernwärmeleitungen und die Wurzeln der angrenzenden Bäume finden. Für die Erschliessung des Gebäudes wurde die aussenliegende Treppe angepasst und der Eingang mit einem Vordach versehen.

Porträt Yannick Neumann Verkauf Modulbau Westschweiz Blumer Lehmann

Yannick Neumann

Verkauf Modulbau Westschweiz | Holzbau
Verkauf Silo- und Anlagenbau | Westschweiz & Frankreich

+41 71 388 52 75
yannick.neumann@blumer-lehmann.com
Picknickplatz für die Flüchtlingsunterkunft und gesamte Umgebung

Der neue Picknickplatz wurde für die Flüchtlingsunterkunft und die Nachbarschaft als Begegnungsort eingerichtet.